Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1 zur Lavarella-Hütte

Die Wanderung führt uns auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1 von der Pederü-Hütte zur Lavarella-Hütte.

„Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1 zur Lavarella-Hütte“ weiterlesen

Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr.1 von der Lavarella-Hütte zum Col-Alt

Die Wanderung führt uns auf dem Dolomitenhöhenweg Nr.1 von der Lavarella-Hütte zum Col Alt (Corvara).

„Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr.1 von der Lavarella-Hütte zum Col-Alt“ weiterlesen

Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr.1 zur Senneshütte

Die Wanderung führt uns auf dem Dolomitenhöhenweg Nr.1 von der Pederü– zur Senneshütte und über Fodara-Vedla zurück.


„Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr.1 zur Senneshütte“ weiterlesen

Auf den Spuren alter Kriegssteige am Lagazuoi

Unsere Wanderung verläuft auf den Spuren alter Kriegssteige am Lagazuoi sowie dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1.

„Auf den Spuren alter Kriegssteige am Lagazuoi“ weiterlesen

Kreuzkofel-Steig

Informationen zum Kreuzkofel-Steig:

Der Kreuzkofel-Steig enthält gesicherte Seilpassagen sowie einzelne Eisenklammern und ungesicherte Kletterpassagen über gestufte Steine. Dazwischen gibt es aber auch lange schmale Pfade am Steilhang entlang mit Blick in die Tiefe.

Kreuzkofelsteig – Kreuzkofelscharte – Medesc-Scharte

Vom Schutzhaus Heiligkreuz geht es über den Kreuzkofelsteig und über die Kreuzkofelscharte hinauf und über die Medesc-Scharte und den Waldweg zurück.

„Kreuzkofelsteig – Kreuzkofelscharte – Medesc-Scharte“ weiterlesen

Runde durch die Armentarawiesen

Unsere Wanderung führt uns vom Rifugio Lee hinauf zum Schutzhaus Heiligkreuz und durch die Armentarawiesen hinab nach Alta Badia.

  • Startpunkt der Tour: Alta Badia (Parkplatz am Sessellift Santa Croce)
  • Zielpunkt der Tour: Alta Badia (Parkplatz am Sessellift Santa Croce)
  • Anstieg (m): 465
  • Abstieg (m): 465
  • Tourlänge (km): 16,50
  • Tourdauer (Std.): 5:30 (Stunden)
  • Etappe auf folgendem Fernweg:
  • Klettersteige auf der Tour:
  • Einkehrmöglichkeiten:
  • Ranch da André
    Schutzhaus Heiligkreuz (Rifugio S. Croce)
  • Sehenswürdigkeiten:
  • Wanderpass:
  • Wanderpass Alta Badia

„Runde durch die Armentarawiesen“ weiterlesen

Rundwanderung mit Gipfelbesteigung des Pares

Vom Berggasthof Ciurnadù starten wir zur einer Gipfelbesteigung des Pares, der uns ein atemberaubendes Bergpanorama bietet.

  • Startpunkt der Tour: Wengen (Berggasthof Ciurnadù)
  • Zielpunkt der Tour: Wengen (Berggasthof Ciurnadù)
  • Anstieg (m): 850
  • Abstieg (m): 850
  • Tourlänge (km): 12,00
  • Tourdauer (Std.): 6:00 (Stunden)
  • Etappe auf folgendem Fernweg:
  • Klettersteige auf der Tour:
  • Einkehrmöglichkeiten:
  • Gasthaus Ciurnadù
  • Sehenswürdigkeiten:
  • Wanderpass:

„Rundwanderung mit Gipfelbesteigung des Pares“ weiterlesen

Skitour – Kolfuschg – Lagazuoi – 5 Torri

Diese Skitour führt uns von Kolfuschg über den Lagazuoi in das Skigebiet der 5 Torri (auch Cinque Torri), benannt nach den gleichnamigen Dolomitenbergen.

Vom Mesoles aus geht es auf der blauen Piste Nr. 40 vorbei an der Talstation des Plans-Frara-Liftes und der Talstation des Gondelliftes ins Edelweiß-Tal hinab zum Borrest-Lifte, der Sie hinüber nach Corvara bringt. Beim Ausstieg halten Sie sich direkt links, schnallen die Skier ab und gehen hinein in die Talstation des Gondelliftes Boè, der Sie hinauf auf den Piz Boè bringt. Oben am Ausstieg fahren Sie geradeaus über den großen Sammelplatz.

Es geht ganz leicht bergauf. Dann folgen Sie der roten Piste 22 bzw. der Beschilderung nach Arabba oder der orangenen Sellaronda. Es geht zunächst auf einer schmäleren Piste in großzügigen Serpentinen der Berg hinab. Dann wird die Piste breiter und etwas steiler. Im unteren Bereich der Piste halten Sie sich links und nehmen den Sessellift vor der Straße, der Sie hinauf zum Rifugio Cherz bringt. Oben angekommen halten Sie sich erneut links und folgen der Beschilderung „Grande Guerra“ bzw. in Richtung Pralongia. „Skitour – Kolfuschg – Lagazuoi – 5 Torri“ weiterlesen

Skitour – Naturparks

Eine der landschaftlich schönsten Skitouren führt von Kolfuschg aus zum Kreuzkofel, dabei werden mehrere Naturparks tangiert, was der Tour den Namen gegeben hat.

Am Gasthaus Mesoles befindet sich ein Parkplatz und Sie können dort bequem in die Piste der einsteigen, die vom Grödner Joch herunter kommt. Diese Piste bringt Sie zur Talstation der Gondelbahn Plans-Frara, an der Sie in die Gondeln einsteigen.

Die Gondelbahn bringt Sie vorbei am grandiosen Massiv der Sella (Piciadü-Bereich) hinauf zur Ütia Jimmy, die direkt im Schatten der Grande Cir liegt. An der Bergstation des Plans-Frara halten Sie sich links und folgen diesmal der orangefarbenen Sellaronda bzw. der roten Piste Nr. 40 in Richtung Colfosco. Über herrliche Hänge können Sie auf einer breiten Piste das Grödner Joch (Passo Gardena) hinabgleiten. „Skitour – Naturparks“ weiterlesen