Europäischer Fernwanderweg E1

Europäischer Fernwanderweg E1

Informationen – Europäischer Fernwanderweg E1:

Der E1 (Europäischer Fernwanderweg E1) ist Teil des europäischen Fernwanderwegenetzes und verläuft vom Nordkap, dem nördlichsten Punkt Europas durch Norwegen, Schweden und Dänemark.

Europäischer Fernwanderweg E1 in Deutschland:

Bei Flensburg erreicht er Deutschland und führt weiter durch Schleswig-Holstein, die Lüneburger Heide ins Weserbergland.  Durch das Lippische Gebirge, den Teutoburger Wald und das Sauerland führt der E1 in den Westerwald.

Danach überquert der E1 die Lahn und verläuft in der Folge durch den Tanunus. Bei Glashütten tritt er dabei auf den Europäischen Fernwanderweg E3. Die nächsten Stationen des E1 sind der Große Feldberg, Frankfurt, Darmstadt und Odenwald. Im Odenwald läuft der E1 durch das bekannte Felsenmeer bei Bensheim, das eine echte Attraktion ist (vgl. Alemannenweg – Kuralpe – Schloss Auerbach).

Danach erfolgt die Überquerung des Neckars und durch den Kraichgau geht es in den Schwarzwald. Ab dem Schwarzwald wird zur Kennzeichnung des E1 die rote Raute des Westwegs verwendet. Am Titisee wechselt der E1 dann auf den Querweg-Freiburg-Bodensee und folgt dessen Verlauf bis nach Konstanz. Die Touren, die wir bereits auf dem Querweg-Freiburg-Bodensee gemacht haben, entnehmen Sie bitte der Beschreibung dieses Fernwegs.

Europäischer Fernwanderweg E1 in der Schweiz und Italien:

Zwischen Konstanz und Kreuzlingen wechselt der E1 in die Schweiz. Dort verläuft der E1 auf dem Schwabenweg durch den Thurgau. Über Rapperswil geht es weiter zum Vierwaldstätter See und über den Gotthardpass in das Tessin. Durch Italien führt der Weg durch die Poebene, die Ligurischen Alpen und den Apenin bis nach Salerno.