Rheinburgenweg

Rheinburgenweg

Informationen zum Rheinburgenweg:

Der Rheinburgenweg bezeichnet einen Wanderweg, der zwischen Bingen und Rolandsbogen bei Remagen gelegen ist. Dabei lässt sich der  Weg sowohl in Süd-Nord-Richtung als auch in Nord-Süd-Richtung begehen. Sie können also entweder in Bingen, oder Rolandsbogen starten.

Im Verlauf des Weges wandern Sie über die Höhen des Mittelrheintals, das von Koblenz bis Bingen zum UNSECO-Welterbe zählt. Sie erleben aber auch idyllische Seitentäler. Dabei durchwandern Sie das rheinische Schiefergebirge. Sie besuchen das Ahrtal sowie den weltgrößten Kaltwassergeysir bei Andernach.

Seinen Namen verdankt der 196km lange Fernwanderweg der Tatsache, dass Sie unterwegs rund 20 Burgen, Festungen oder Burgruinen besichtigen können.

Etappen und Attraktionen des Weges

Läuft man den Rheinburgenweg von Süd nach Nord passiert man grundsätzlich folgende Orte und Sehenswürdigkeiten

Bingen ist nicht nur der Startpunkt des Fernwanderweges, sondern verfügt auch über mehrere Sehenswürdigkeiten wie z.B. den Mäuseturm, die Burg Klopp oder die Rochuskapelle.

Trechtingshausen mit Burg Rheinstein und Burg Reichenstein

Niederheimbach mit Burg Sonneck

Bacharach mit der Burgruine Fürstenberg

St. Goar mit den Befestigungen auf dem Hühnerberg sowie der Feste Rheinfels und Burg Katz

Urbar liegt neben Oberwesel und verfügt über den herrlichen Aussichtspunkt „Maria Ruh“, von dem man einen gigantischen Blick auf das Mittelrheintal und die Loreley hat (vgl. „Wanderung von Oberwesel auf dem Oelsbergsteig und dem Rheinburgenweg nach Biebernheim und zurück„).

Oberwesel selbst bietet eine gut erhaltene und noch begehbare Stadtmauer. Etwas außerhalb von Oberwesel befindet sich der Klettersteig namens Oelsbergsteig.

Oberhalb von Oberwesel liegt das Gründerroderhaus, in dem der Film „Heimat“ gedreht wurde. Zugleich können Sie von dort oben den bekannten „Sieben-Jungfrauen-Blick“ erleben (vgl. „Wanderung von Oberwesel auf dem Oelsbergsteig und dem Rheinburgenweg nach Biebernheim und zurück„)

Bad Salzig mit den Burgen Liebenstein und Sterrenberg

Boppard mit dem Mittelrhein-Klettersteig und dem Vierseenblick

Koblenz mit der Feste Ehrenbreitstein

Winningen mit den vielen unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhäusern

Andernach mit seinem runden Turm, dem alten Krahnen und dem Kaltwasser-Geysir

Bad Breisig mit der Burg Rheineck, seinen Thermalbädern und dem Laacher See

Remagen mit seiner berühmten Brücke und der Apollinariskirche

Rolandsbogen mit seiner Burgruine