Rundwanderung über die Mondspitze

Mondspitze

Vom Wanderparkplatz in Tschengla aus starten wir zu einer Rundwanderung über die Mondspitze.

Halten Sie sich am Wanderparkplatz links und folgen Sie dem asphaltierten Weg in Richtung Mondspitze. Den ersten Abzweig rechts in Richtung Matterkopf ignorieren Sie. Den zweiten Abzweig zur Rechten zur Alpe Rona folgen Sie. Sie sehen auch schon die Gebäude der Schausennerei vor sich liegen. Aber wir lassen die Alpe rechts liegen und folgen dem geschotterten Forstweg weiter bergan. Kurz darauf zweigt rechts der Wanderweg nach Nenzing ab, was Sie aber ignorieren.

Anstieg zur Furklalm..

Sie passieren die Naturkneippstelle, ignorieren einen Abzweig zur Linken und folgen weiter dem breiten Schotterweg. Dann zweigt rechts ein schmaler Pfad zur Mondspitze ab, dem Sie folgen. Zwischen Wald und Wiesen geht es nun auf schmalen Pfad steil bergan in Richtung Furklalm.

Am Glinzgieck queren Sie die breite Forststraße und steigen weiter bergan. Es kreuzen etwas breitere Forstwege, aber Sie folgen immer weiter dem schmalen Wanderweg weiter bergan. So passieren Sie dann auch ein Kuhgatter und es geht nun über Almengelände noch ein paar Minuten weiter bergan, bevor Sie dann die Gebäude der Furklalm (1620m) vor sich sehen. Die Alpe lassen Sie rechts von sich liegen und folgen noch ein Stück dem breiten Forstweg in Richtung Mondspitze bis links der schmale Pfad abzweigt.

Aufstieg zur Mondspitze…

Dieser führt Sie wieder durch licht bewaldetes Almengelände weiter bergan. An der folgenden Weggabelung halten Sie sich links und gelangen nach wenigen Metern weiteren Anstieg in einen Kessel. Von dort geht es nun steil auf den Kamm hinauf, wo ein weiterer Wegweiser steht. Auf dem Kamm verläuft wieder ein breiter Schotterweg, in den Sie links einbiegen und der Sie zum Klamperasättele bringt. Dort zweigen Sie links ab und nun beginnt der Aufstieg zur Mondspitze. Bald befinden Sie sich auf einem schmalen Steig (Mondspitzsteig) mit herrlichem Blick ins Tal und auf Bludenz.

Der Weg wird noch ein wenig steiler und es geht über größere Felsbrocken hinauf. Kurz darauf haben Sie einen tollen Blick in das andere Tal. Es geht weiter steil bergan, auf den letzten Metern zum Gipfel ist der Einsatz der Hände notwendig, um über die großen Brocken hinauf zu kommen. Dann stehen Sie an dem filigranen Gipfelkreuz der Mondspitze (1967m) und genießen das traumhafte 360 Grad Panorama. Die Mondspitze gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte, da sie einen 5-Täler-Panoramablick bietet.

Der Abstieg…

Der Abstieg erfolgt über die andere Seite des Berges, wo es wesentlich sanfter durch die Latschenhänge hinab geht. Sie laufen quasi auf dem Kamm entlang und es bieten sich noch zwei weitere grandiose Blicke in die Tiefe.

Schon im unteren Teil des Abstiegs zweigt links ein nicht markierter Steig ab, was Sie aber ignorieren. Sie laufen weiter geradeaus und gelangen so zu einer Weggabelung (Schillersattel), an der es geradeaus zum Schillerkopf weitergeht. Hier halten Sie sich links und steigen nun in steilen Serpentinen durch die Wiesen hinab in Richtung Tschengla. Etwas später kommt von rechts ein weiterer Wanderweg hinzu bevor es dann durch lichten Wald und Weidegelände weiter hinab geht. An einer Wegkreuzung laufen Sie weiter geradeaus hinab. Sie kreuzen das erste Mal den breiten Schotterweg des Rona-Höhenwegs. Für Sie geht es auf steinigem Weg weiter durch den Wald geradeaus hinab. Dann öffnet sich der Wald und Sie haben einen herrlichen Blick auf die gegenüberliegenden Berge.

Es folgt noch ein kleines Waldstück, bevor es dann auf das Almen- und Weidegelände der Alpe Rona hinausgeht. Sie sehen den Forstweg erneut, halten sich aber vor dem Weg schon links und folgen dem Weg weiter, an einem Brünnchen vorbei, durch die Wiesen.

Kurz darauf queren Sie erneut den Rona-Höhenweg und wieder geht es durch den Wald bergab. Dann queren Sie den Rona-Höhenweg ein weiteres Mal und steigen nun über die Wiesen hinab zur Weggabelung am Alten Stattweg. Hier ignorieren Sie den Abzweig zum Loischkopf und steigen weiter durch die Wiesen hinab. Dann schließt sich auch schon die Runde. Rechts würde es zum Parkplatz zurückgehen, aber wir zweigen noch einmal links ab, um in der Alpe Rona noch auf eine Jausen einzukehren, die wir uns nun verdient haben.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 0 m
Gesamtanstieg: 0 m
Gesamtabstieg: 0 m
Download file: Track_Mondspitze.gpx