Tour zur Elsenalpstube

Tour zur Elsenalpstube

Diese Wanderung führt über die Bömert-Hütte zur Elsenalpstube und steigt von dort über eine Wegvariante wieder nach Damüls ab. Bei schneearmer Witterung kann diese Wanderung auch im Winter begangen werden.

  • Startpunkt der Tour: Hof (Hotel Garni Alpina)
  • Zielpunkt der Tour: Hof (Hotel Garni Alpina)
  • Anstieg (m): 463
  • Abstieg (m): 463
  • Tourlänge (km): 9,10
  • Tourdauer (Std.): 3:20 (Stunden)
  • Etappe auf folgendem Fernweg:
  • Klettersteige auf der Tour:
  • Einkehrmöglichkeiten:
  • Elsenalpstube
  • Sehenswürdigkeiten:
  • Wanderpass:
  • Wanderpass Damüls

Vom Hotel Garni Alpina halten wir uns links und folgen der Straße bis zur scharfen Rechtskurve (am Hotel Alpenblume) hinab. Dort zweigen wir links ab und laufen an den letzten Häusern von Hof vorbei. Wir gelangen zu einem Schotterweg, wo wir uns erneut links halten und bergan steigen. So erreichen wir den Waldrand, an dem wir uns wiederum links halten und dem Wegweiser in Richtung Bömert, Brandalpe und Elsenkopf folgen.Zunächst geht es verhältnismäßig eben am Waldrand ober halb des Ortes entlang. Dann beschreibt der Bömertweg eine Rechtskurve und steigt nun steil im Wald bergan. Bei Schnee und Eis ist der Weg, ob des steilen Anstiegs nicht empfehlenswert, aber so lange es trocken ist, lässt er sich auch im Winter für einen Aufstieg zur Elsenalpstube verwenden.

Einen Abzweig zur Linken ignorieren wir dabei. Es geht geradeaus weiter, der Weg wird nun schmaler steigt aber weiter steil bergan. Bald darauf erreichen Sie den Waldrand, an dem Sie sich links halten, einen kleinen Bachlauf queren und im Zick-Zack über die Almwiesen zur Bömert-Hütte aufsteigen.

Im Winter ist die Almhütte nicht bewohnt, aber von der Terrasse hat man einen herrlichen Blick nach Faschina hinüber. Von der Hütte halten Sie sich wiederum links und folgen nun dem breiten Schotterweg durch den Almenbereich. Es geht am Holzkreuz und einer Weggabelung vorbei. Links würde es durch den Wald hinab zum Walisgaden gehen. Wir halten uns aber rechts und folgen dem breitem Schotterweg in Serpentinen weiter bergan.

Auch die nächste Weggabelung, an der es rechts zur Brandalpe und zum Elsenkopf geht, ignorieren Sie und folgen weiter dem breiten Schotterweg in Richtung Elsenalpe. Der Weg führt durch offenes Waldgebiet, das von Wiesen durchsetzt ist. Bevor es in eine großzügige Rechtskurve geht, haben Sie immer noch einen tollen Blick hinüber nach Faschina.

Über eine Hochebene geht es weiter geradeaus in ein Waldstück hinein. Dann wird der Blick frei auf die Almwiesen unterhalb der Elsenalpe und die Damülser Mittagsspitze sowie die Bergstation des Uga-Liftes. In den Almwiesen kommt von links die Fahrstraße zur Elsenalpe hinzu, in die Sie rechts einbiegen. Vorbei an Almgebäuden, geht es nun den letzten Anstieg zur Elsenalpe hinauf.

Dabei trennt sich der Weg noch einmal. Im Winter müssen Sie sich hier rechts halten, den ersten Abzweig links (Rodelstrecke) ignorieren und dann dem zweiten Abzweig links den Berg hinauf folgen. So kommen Sie von der rückwärtigen Seite zur Elsenalpe hinauf.

Eine Einkehr und eine Pause in der Elsenalpstube haben wir uns nun verdient. Von der überdachten Terrasse kann man das tolle Bergpanorama auch beim Essen genießen. Ansonsten bietet die Elsenalpe aber auch gemütliche Stuben. Frisch gestärkt machen wir uns an den Abstieg. Diesmal bleiben wir aber auf dem Fahrweg, während uns dann links der Weg verlässt, den wir aufgestiegen sind. Wir folgen der Schotterstraße bergab, die bei guter Schneelage aber auch als Rodelstrecke genutzt wird.

Der Weg führt unter dem Uga-Lift hindurch und aus dem Wald wieder auf die Almwiesen hinaus. Eine Linkskurve an der Piste führt uns dann zu einer Hütte. Hier beschreibt der Weg eine Rechtskurve, führt uns am Waldrand entlang hinab zur Talabfahrt. Direkt davor halten wir uns aber links, laufen ein Stück entlang der Piste und queren dann in Höhe des Gasthofes Walisgaden die Piste. Es geht am Gasthof vorbei und unterhalb des Gasthofes müssen Sie erneut die Piste queren.

Sie folgen der Beschilderung „Talstation Uga (Fahrweg)“. Es geht nun auf der Straße durch die Wiesen, einen Abzweig links zum Bömert ignorieren Sie dabei. Unterhalb des Hauses Erath müssen Sie leider ein weiteres Mal die Piste queren, danach geht es auf der Straße hinab. Allerdings beschleicht einem das Gefühl, dass bei guter Schneelage hier auch eine Piste den Abhang hinunterführt.

Die Straße beschreibt einen U-Turn und führt danach durch einen kleinen Tunnel. Auf der anderen Seite ist links der Parkplatz des Gasthofes Walisgaden, während Sie sich rechts halten und der Straße weiter ins Tal folgen. Es geht zwischen den Häusern am Uga-Berg entlang.

Sie kommen zu einer weiteren Wegscheide. Geradeaus würde es erneut über die Piste gehen. Wir halten uns aber rechts und folgen der Straße weiter in Richtung Talstation Sunnegg. Es geht am Hasenstall und dem Ski-Übungsgelände für Kids vorbei und kurz darauf sehen Sie den großen Parkplatz an der Sunnegg-Talstation vor sich. Die Straße beschreibt hier eine Linkskurve und führt nun am Krumbach entlang zurück zu Talstation des Uga-Liftes. Im Winter gibt es bei entsprechenden Temperaturen herrliche Eisgebilde entlang des Bachs.

Sie erreichen schon bald den Parkplatz am Uga-Lift, den Sie queren. Dann halten Sie sich hinter den Kassenhäuschen links, steigen die Treppen hinauf und folgen der Straße wieder hinauf zum Hotel Garni Alpina, wo sich unsere Tour zur Elsenalpstube schließt.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 10294 m
Gesamtanstieg: 1109 m
Gesamtabstieg: -1103 m
Gesamtzeit: 04:23:11
Download file: Track_Elsenalpe.gpx