Von der Seiser Alm zum Schlernhaus und zurück

Schlernhaus

Die Tour führt uns vom Hotel Panorama in Compatsch über die Seiser Alm zum Schlernhaus und wieder zurück.

Wir starten direkt vom Hotel Panorama (2015m) aus und lassen den gleichnamigen Lift rechts liegen. Auf dem breiten Schotterweg geht es durch die Wiesen des Joch (Giogo), einen Abzweig zur Tierser Alpl ignorieren wir und laufen weiter geradeaus in Richtung Saltnerhütte und Schlernhaus, wobei wir dem Wanderweg Nr.6 folgen. Am folgenden Abzweig halten wir uns rechts, ignorieren einen weiteren Abzweig zur Tieser Alpl und folgen weiter dem Wanderweg Nr.6. Es geht unter einem weiteren Lift hindurch. Einen Wegabzweig rechts ignorieren wir und kommen so zur Laurinhütte, von deren Terrasse man einen herrlichen Blick auf den Schlern und die Santnerspitze hat. Wir laufen um die Terrasse herum und halten uns danach links. Durch die Wiesen steigen wir nun hinab. Einige Holzstege helfen über besonders feuchte Wiesenstellen hinüber.

Saltnerhütte
Saltnerhütte

Dann biegen wir links in einen breiten Schotterweg ein und laufen auf ein paar Almengebäude zu. Die Wegkreuzung zwischen den Gebäuden überqueren wir geradeaus. Der Weg geht wieder in eine Wiese über und wir halten uns links, steigen durch ein Kuhgatter und dann parallel zu einem Bach über die Almenwiesen hinab. Schließlich queren wir den Bach, verlassen durch ein Kuhgatter die Wiesen und biegen links in einen breiten Schotterweg ein. Dabei queren wir auf einer Brücke erneut den Bach. Zwei Abzweige auf der linken Seite ignorieren wir und folgen dem breiten Weg zur Saltnerhütte (1850m). Diese passieren wir, laufen ein Stück bergab, passieren ein Kuhgatter und überqueren eine auffällige Holzbrücke. Nach der Brücke halten wir uns links, während es rechts zur Prossliner Schwaige (vgl. „Tour zur Schlernbödelehütte und zur Prossliner Schwaige„) abzweigt.

Nun beginnt der lange Anstieg zum Schlernhochplateau. Es geht zunächst durch Almenwiesen, dann über eine Holzbrücke und anschließend über Holzstufen hinauf. Auf einem gut befestigtem Weg geht es weiter über Almengelände, wobei Sie in Serpentinen ansteigen und mehrere kleine Wasserläufe queren. Den Abzweig rechts zur Schlernbödelehütte (Wanderweg Nr.1) ignorieren Sie und steigen weiter bergan. Die Flachstücke werden nun seltener und langsam wechseln die Almwiesen gegen steiniges Gelände mit Krüppelkiefern.

Die Serpentinen des Weges werden enger und es geht über gestufte Felsen sowie Holstufen immer höher hinauf. Nach dem Bereich mit den Krüppelkiefern folgt noch eine Felsen und Grasregion sowie der letzte Anstieg über steiniges Gelände auf das Hochplateau hinauf. Nun wird der Weg wieder flacher. Rechts zweigt der Weg zum Gamssteig und wenig später links der Weg zur Tierser Alpl ab. Dann folgt in einer Rechtskurve der letzte Anstieg zu den Schlernhäusern hinauf. Die Dächer der Schlernhäuser sehen Sie bereits, um sie zu erreichen, müssen Sie noch ein kleines Felsenfeld passieren, dann ist das Ziel erreicht.

Schlernhaus
Schlernhaus

Von der Hütte (2457m) geht es rechts noch hinauf zum Gipfelkreuz am Monte Pez (2564m). Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg, wobei Sie beim Abstieg den grandiosen Fernblick über die Seiser Alm hinüber zu den Rosszähnen, dem Platt- und dem Langkofel sowie die Sella viel besser genießen können.

Gesamtstrecke: 14854 m
Gesamtanstieg: 1091 m
Gesamtabstieg: -1030 m
Gesamtzeit: 05:59:51
Download file: Track_Schlernhaus.gpx