Der Tunnelweg zur Sulzlalm

Tunnelweg zur Sulzlalm

Die Wanderung führt uns von Bach auf dem Europäischen Fernwanderweg E5 und der Via Alpina sowie dem spektakulären Tunnelweg zur Sulzlalm und wieder zurück.

Unsere Tour startet an der Gemeindeverwaltung in Bach. Eigentlich wollten wir ja faul sein und den Bus nach Stockach nehmen, um uns nur auf den Tunnelweg zur Sulzlalm zu konzentrieren. Da der Bus aber leider nicht kam, entschieden wir uns doch zu laufen. Wir halten uns also rechts und laufen am Hotel Post und am Hotel zum grünen Baum vorbei aus Bach hinaus. Am Ortsausgang direkt neben dem Spar führt der Rad- und Wanderweg in die Wiesen am Talgrund. Wir befinden uns damit direkt auf zwei namhaften Wanderwegen, nämlich dem Europäischen Fernwanderweg E5 und der Via Alpina.

Wir folgen dem breiten und asphaltierten Weg durch die Weiden des Talgrundes und ignorieren dabei alle Abzweige zur Rechten oder Linken. Auch den Abzweig nach Winkel passieren wir uns laufen geradeaus bis kurz vor Stockach. Dort halten wir uns an der Weggabelung rechts und laufen auf die Holzbrücke über den Lech zu (vgl. Von Holzgau zur Sonnalm an der Jöchelspitze). Allerdings überqueren wir sie nicht, sondern laufen am Lech entlang nach Stockach hinein.

In Stockach halten wir uns an der ersten Weggabelung rechts. Wir laufen auf dem Rad- und Wanderweg weiter am Lech entlang. Es geht in einer Unterführung unter der Landstraße hindurch und wir erreichen die Mündung des Sulzlbachs. Hier halten wir uns links und kurz darauf rechts. Auf einer Holzbrücke überqueren wir den Sulzlbach und verlassen nun die prominenten Fernwanderweg, die hier weiter geradeaus nach Holzgau führen. Wir halten uns links und laufen nun in Richtung Wetterspitze, Tunnelweg zur Sulzlam und Simms-Hütte.

Am Hotel Almrausch halten wir uns links, verlassen den asphaltierten Weg und folgen nun dem Schotterweg in Richtung Sulzlalm. Kurz darauf beschreibt der Weg eine scharfe Rechtskurve und steigt nun merklich steiler den  Berg hinauf. Schon bald erreichen wir bewaldetes Gebiet und folgen dem breiten Schotterweg bergan. Ein schmaler Weg quert immer mal wieder den breiten Weg und kürzt die Strecke merklich ab, was wir aber ignorieren.

Etwas weiter oben zweigt ein breiter Weg rechts ab, was wir aber ebenfalls ignorieren. Ein großes Holzschild weist uns links den Weg und motiviert damit, dass es nur noch 45 Minuten bis zum Ziel sind. Wir sind gespannt, wann wir die Stelle mit dem Tunnelweg zur Sulzlalm erreichen. Zunächst gibt der Wald den Blick auf das Lechtal frei. Nach einer Fotosession folgen wir dem Weg weiter bergan.

Rechts zweigt ein schmaler Weg in Richtung Wetterspitze ab, aber wir laufen weiter geradeaus und vor uns bauen sich plötzlich gigantische Felswände auf. Zunächst blicken wir tief in die Schlucht hinab und dann sehen wir den spektakulären Tunnelweg zur Sulzlalm. Alle Anstrengung ist wie weggeblasen, denn ein Fotomotiv jagt das nächste.

Nach dem wir die Tunnel passiert haben folgen wir weiter dem breiten Schotterweg, der nun wieder etwas mehr ansteigt. Etwas später erreichen wir das Gatter der Sulzlalm und der Wegweiser teilt uns mit, dass es nur noch 15 Minuten zum Ziel sind. Oberhalb des Sulzlbachs geht es durch die Weiden weiter bergan. Dann öffnet sich der Blick und die Berg am Talende werden sichtbar. Links oben steil am Berg zeigt sich auch die Simms-Hütte.

Schließlich erreichen wir die Sulzlalm und freuen uns auf die leckeren Schmankerl. Frisch gestärkt geht es auf demselben Weg wieder hinab. Unten an der Brücke über den Sulzlbach laufen wir diesmal geradeaus und folgen dem Fußweg entlang der Straße nach Stockach hinein. Nach unserer Stippvisite in Stockach halten wir uns am Ortsausgang aber wieder links und laufen in die Wiesen zurück, um dort rechts wieder in den Weg nach Bach zurück einzubiegen. Wir kehren somit auf dem bekannten Weg zurück.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 16038 m
Gesamtanstieg: 456 m
Gesamtabstieg: -416 m
Gesamtzeit: 05:23:05
Download file: Track_Sulzlalm.gpx