Kälberalm-Tour

Kaelberalm

Die kleine Wanderung zur Kälberalm lässt sich auch prima bei schlechterem Wetter bewältigen.


In Sulden befindet sich gegenüber dem Hotel Post ein großer Wanderparkplatz, den wir ebenfalls nutzen. Am Parkplatz startet zugleich auch der Wanderweg. An dem kleinen Holzhaus hinter dem Parkplatz halten Sie sich links und folgen dem Wanderweg Nr. 18 in Richtung Kälberalm.

Es geht zunächst ein Stück eben hinter den Hotels von Sulden entlang, dann zweigen Sie rechts ab, durchqueren ein Gatter und steigen im Rumwald steil bergan. Einen Abzweig links ignorieren Sie und laufen eine scharfe Rechtskurve. Der Weg führt nun in Serpentinen durch einen richtigen Märchenwald mit viel Moos und Flechten hinauf.

Schließlich biegen Sie links in einen breiten Forstweg ein und folgen wiederum dem Wanderweg Nr.18. Aber dem breiten Weg folgen Sie nur ein kurzes Stück, den schon bald zweigen Sie rechts ab und wandern auf schmalem Pfad weiter durch den Lärchenwald.

Etwas später biegen Sie wiederum links in einen weiteren breiten Forstweg ein, dem Sie diesmal folgen. Noch ein Stück führt Sie der Wanderweg durch den Wald, dann geht es auf die Almwiesen hinaus und kurz darauf erreichen Sie die Kälberalm, die Ihren Namen bekommen hat, weil im Sommer dort das Jungvieh auf den Weiden steht.

Auf der Kälberalm gibt es Speckplatte, Kaminwurzen oder Bergkäse und einen sehr netten Hüttenwirt. Die Einkehr lohnt in jedem Fall. Vor allem schaut man von dort hinüber auf die mächtige Tabarettaspitze und den Ortler. Nach der Stärkung halten wir uns von der Terrasse der Kälberalm rechts und laufen zu der Weggabelung hinüber. Ganz links geht es dort zur Stieralm bzw. dem Hinteren Schöneck. Halblinks zweigt der Weg zum Gasthof Waldesruhe ab.

Es geht an einer kleinen Hütte vorbei und Sie folgen dem Wanderweg Nr.24 in den Wald hinein. Es geht direkt recht steil den Berg hinab und dann sehr lange durch den Nadelwald. Etwas später passieren Sie Hüttenreste und laufen weiter durch den Rumwald.  Es gibt eine markanten Engpass bei zwei Bäumen, der aber mit einem Steg gesichert ist.

Anschließend geht es über Wurzeln und Geröll weiter hinab. Dann biegen Sie links in einen breiten Forstweg ein und folgen diesem zur nächsten Wegscheide hinab. Eigentlich müssten Sie sich hier links halten, aber wir zweigen rechts ab, um im Gasthof Waldesruhe auf eine Holunderschorle einzukehren. Aber Sie bekommen dort weitaus mehr als eine Holunderschorle geboten.

Gasthof Waldesruh
Gasthof Waldesruh

Nach der Erfrischung laufen wir zurück zu der besagten Wegscheide und gehen diesmal geradeaus drüber hinaus. Wir folgen nun dem Wanderweg Nr.6. Normalerweise würde diese an der folgenden Wegscheide links bergan steigen, wir mussten uns im Herbst 2015 jedoch rechts halten, zur Straße hinabsteigen und in diese links einbiegen, da auf dem Forstweg entsprechende Rohre verlegt wurden. Die Straße bringt und zurück nach Sulden und war im September wenig befahren.

Am Ortseingang von Sulden halten wir uns links, steigen kurz hinauf, passieren ein aufgelassenes Hotel und ignorieren den folgenden Abzweig zur Linken. Es geht an weiteren Pensionen vorbei und Sie ignorieren auch einen weiteren Abzweig zur Rechten. Sie folgen immer dem Wanderweg Nr.6 und kommen so zurück zum Hotel Post bzw. dem Wanderparkplatz.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 9872 m
Gesamtanstieg: 827 m
Gesamtabstieg: -818 m
Gesamtzeit: 04:47:40
Download file: Track_Kaelberalm-Runde.gpx ​​

Schreibe einen Kommentar