Miltenberg – Klein-Heubach

Miltenberg - Klein-Heubach-Tour

Die Tour führt uns über einen schönen Höhenweg von Miltenberg nach Klein-Heubach und erlaubt so tolle Ausblicke auf die Stadt und den Main.

Das Auto stellen wir in Miltenberg auf den großen Parkplatz am Main ab. Wir wenden uns auf dem Parkplatz wieder der Einfahrt zu und verlassen den Parkplatz durch die Zufahrt auf die Brücke. Wir nutzen direkt die Ampel links der Zufahrt zum Parkplatz, queren die Hauptstraße und folgen auf der gegenüberliegenden Seite direkt der Ziegelgasse, die uns hinauf zum Engelplatz und dem Rathaus bringt.

Dort sehen wir auch das gelbe W, das uns zunächst den Weg weist. Wir folgen der Unteren Walldürner Strasse bergan zur evangelischen Kirche. Nach der Kirche geht es scharf rechts und wir folgen dem Fußweg zur Mildenburg. Oberhalb der Kirche und des jüdischen Friedhofes geht es geradeaus weiter. Wir kommen in den Wald, einen Abzweig auf der rechten Seite zum Haus Turneck ignorieren wir und gelangen kurz darauf zu einer Weggabelung an einem Torbogen.

Vor dem Torbogen nehmen wir den zweiten Abzweig links und steigen bergan. Es begleiten uns dabei die Wegmarkierungen M1, M3, das gelbe W und ein gelbes Dreieck. Oben halten wir uns am nächsten Abzweig rechts, folgen dem gelben W und steigen weiter bergan. Wir kommen aus dem Wald heraus und haben einen herrlichen Ausblick zurück auf Miltenberg und hinüber auf Kloster Engelberg.

Einen Wegabzweig rechts ignorieren wir und steigen weiter bergan. Oben biegen wir rechts in den Forstweg ein und halten uns auf der kurz darauf folgenden Weggabelung links. Wir folgen dem gelben Dreieck. Der Weg führt zurück in den Wald und verläuft lange geradeaus. Von links kommt  ein weiterer Weg hinzu, aber Sie laufen weiter geradeaus.

Nach eine Weile heißt es rechts abbiegen und dem gelben Dreieck folgen. Kurz darauf zweigt rechts ein weiterer Weg ab, der dunkel durch den Wald hinabführt und sich nach rund 500m als Sackgasse erweist. Wir stapfen links durch das Unterholz und dann weglos über eine Wiese in Richtung eines Hochsitzes hinab. Am Hochsitz halten wir uns leicht rechts, laufen noch ein Stück über die Wiese hinab, bevor es dann über einen kleinen Graben zurück auf eine geschotterte Straße geht.

Wir denken, dass es besser gewesen wäre, dem gelben Dreieck weiter zu folgen, aber so hatten wir eben ein kleines Abenteuer zu überleben. Wir biegen jedenfalls rechts in den Schotterweg ein und folgen nun dem M1 zurück nach Miltenberg. An den ersten Häusern ist der Weg zweigeteilt und wir entscheiden uns für den linken Part, aber nach ein paar Metern vereinigen sich die Wege.

Es geht weiter geradeaus durch ein Wohngebiet auf der Monbrunner Straße den Berg hinab. So gelangen Sie zum Mainzer Tor und einer kleinen Kirche. Sie halten sich scharf links, passieren die Kirche und folgen nun der Wegmarkierung des Vier-Länder-Weges (gelbes Quadrat). Auf einer Brücke queren Sie die Mud und halten sich direkt danach wieder links, um dem Weg entlang der Mud zu folgen.

Einen Abzweig rechts ignorieren Sie und passieren auf einer weiteren Brücke ein Wehr. Danach bleiben Sie auf dem Damm und ignorieren den Abzweig zur Linken. Es geht durch die Wiesen und auf einer weiteren Brücke queren Sie einen weiteren Bach. Vor den Bahngleisen halten Sie sich rechts.

Einen Fußüberweg über die Gleise ignorieren Sie und laufen ihn Richtung Brücke. Vor der Brücke halten Sie sich rechts und laufen dann direkt links zur Brücke hinauf und queren auf der Brücke die Bahngleise. Den Radwegabzweig links nach Breitendiehl ignorieren Sie und queren vorsichtig die Straße.

Danach geht es entlang der Straße geradeaus. Auf einer weiteren Brücke queren Sie die Bundesstraße 469 nach Armorbach. Auch jetzt ignorieren Sie den Abzweig des Radwegs zur Linken und laufen noch ein Stück entlang der Straße. Kurz darauf geht es aber links zurück in den Wald und der Weg führt Sie wieder bergan.

Das W zweigt links ab, was Sie aber ignorieren genauso wie einen weiteren Wegabzweig zur Linken. Sie laufen immer geradeaus entlang der alten Mainbullauer Straße. Queren Sie den Wanderparkplatz Springquelle laufen Sie danach ein Stück entlang der Landstraße und queren Sie diese dann vorsichtig. Rechts geht es wieder in den Wald hinein und Sie folgen nun dem „Lärchenweg“. Etwas später quert der Wanderweg einen Forstweg, in den Sie rechts einbiegen. Es geht auf dem Wanderweg mit der blauen Raute hinab in Richtung Kleinheubach.

Der Weg ist bald asphaltiert und Sie ignorieren beim Hinabsteigen alle Abzweige. Unten queren Sie queren Sie die Straße und nehmen den Abzweig links. Auf der Straße geht es nach Kleinheubach hinein, wobei Sie der Rüdenauer Straße folgen. Es geht zunächst in einer Unterführung unter der Landstraße hindurch und später überqueren Sie auch noch die Bahngleise.

Danach geht es auf der Friedensstraße an Rathaus und Schule vorbei und kurz darauf erreichen Sie in der Höhe von Schloss Löwenstein die Hauptstraße. Diese queren Sie und laufen in den Schlosspark hinein. In der Höhe des Schlosses zweigen wir rechts ab, da der Garten für eine Veranstaltung gesperrt ist, ansonsten lohnt sich der Besuch. Zurück an der Gartenmauer halten wir uns links und laufen entlang der Straße am Schlossgrundstück entlang.

Dann zweigen wir links in die Straße „Im Steiner“ ein. Der asphaltierte Weg führt Sie unter einer Straßenbrücke hindurch hinaus in die Wiesen und das Gewerbegebiet von Kleinheubach. Es geht immer geradeaus, wobei Sie alle Abzweige ignorieren. Der Weg verläuft entlang der Bahnlinie und führt Sie durch die Felder zum Parkhof. Dort lohnt es sich eine Pause zu machen, da der Biergarten sehr schön zum Chillen geeignet ist und es nette Schmankerl gibt.

Nach der Pause halten wir uns im Biergartenbereich direkt links und laufen entlang der Beete und vorbei an der Hildegard von Bingen-Statue weiter. Am Ende der Beete verläuft der Weg kurz ein Stück nach links, Sie biegen dann aber direkt rechts ab und laufen dem gelben W folgend über die Bahngleise. Nach dem Bahnübergang geht es direkt links und Sie folgen dem schmalen Weg, der mit einem blauen X gekennzeichnet ist durch die Schrebergärten. Am Ende der Gärten führt Sie rechts eine Treppe hinauf zur Straße.

Oben halten Sie sich links, überqueren noch einmal die Mud auf einer Brücke, passieren das Mainzer Tor und laufen nach Miltenberg hinein. Vorsichtig überqueren wir die Straße, da wir dem Weg durch alten Gassen von Miltenberg folgen wollen. Wir passieren die Brauerei Faust, den Marktplatz, das bekannte Hotel „Zum Elefanten“ und gelangen zurück zum Engelsplatz, wo wir uns links halten und wieder hinab zum Parkplatz am Main laufen. Dort schließt sich unsere Runde.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 16361 m
Gesamtanstieg: 847 m
Gesamtabstieg: -755 m
Gesamtzeit: 05:22:10
Download file: Track_Miltenbergrunde 2013.gpx

Schreibe einen Kommentar