Mittelberg – Kuhgehrenalpe – Kanzelwand

Von Mittelberg steigen wir über Höfle und die Kuhgehrenalpe hinauf zur Kanzelwand.
Wir starten an der Kirche in Mittelberg und orientieren uns hier in Richtung Musikpavillon. Hinter dem Musikpavillon geht es rechts den Berg hinab. Unten an der Straße orientieren wir uns links, queren vorsichtig die Straße und biegen rechts in den Helgenweg ein.

Auch im Helgenweg halten wir uns rechts und folgen dem asphaltierten Weg hinab. Schon bald zweigt aber links der Breitach-Talweg ab, in den wir einbiegen. Auf einem breiten Schotterweg geht es hinab zur Breitach. Einen Wegabzweig rechts in Richtung Baad ignorieren wir dabei und folgen dem Wanderweg weiter geradeaus in Richtung Höfle / Hirschegg. Vorbei an Kuhweiden und ufernahem Gebiet. Der Weg führt nun entlang der Breitach durch das Tal.

An der folgenden Weggabelung halten wir uns links und folgen dem Talweg weiter in Richtung Höfle / Hirschegg. Der Weg steigt etwas an und links zweigt ein Weg ab in Richtung Mittelberg, was Sie aber ignorieren und direkt wieder hinabsteigen. So gelangen Sie zu einer markanten Holzbrücke über die Breitach. Hier verlassen wir auch den Talweg, queren die Breitach und halten uns auf der gegenüberliegenden Seite links.

Wir folgen den Wanderwegen in Richtung Höfle / Nebenwasser und Fluchtalpe. An der nächsten Weggabelung halten wir uns rechts und laufen auf den Skilift Wildental zu. Wir befinden uns nun in Höfle und halten uns links in Richtung Nebenwasser. Die Straße führt uns zwischen den Häusern von Höfle hindurch. Am Ortsausgang halten wir uns erneut links und folgen weiter der Beschilderung in Richtung Nebenwasser.

Der Asphalt endet und es geht weiter auf einem breiten Schotterweg, aber schon bald zweigt rechts ein schmaler Weg bergan in die Wiesen ab. Diesem Weg folgen wir nun in Richtung Brandalpe / Kuhgehrenalpe / Hammerspitze. Der Weg steigt schnell bergan und führt uns in den Wald hinein. Es geht weiter steil bergan. Oben halten wir uns kurz links, biegen dann aber rechts in einen breiten Schotterweg unterhalb der Brandalpe ein.

Direkt nach der Brandalpe halten wir uns aber schon wieder links und steigen auf einem schmalen Pfad weiter steil durch die Almenwiesen bergan. Etwas später verläuft der Weg am Waldrand entlang. Sie haben inzwischen so viele Höhenmeter bewältigt, dass Sie einen grandiosen Blick hinüber zum Walmendinger Horn, den Ifen und das Gottesackerplateau genießen können.

Sie durchqueren nun ein Waldstück und anschließend geht es wieder hinaus auf die Almwiesen. Dabei steigt der Weg weiter steil bergan. Es folgt wieder ein Waldstück, dann queren Sie zweimal einen breiten Forstweg. Durch die Wiesen geht es anschließend hinauf zu einem Almgebäude. Dort biegen Sie rechts in einen Schotterweg ein, queren kurz darauf ein Kuhgatter sowie einen Bach, um anschließend auf einem schmalen Pfad am Hang entlang zu laufen. Sie queren noch zweimal einen Bach, laufen durch ein kleines Waldstück, bevor es dann am Hang entlang zur Kuhgehrenalpe geht.

Kurz vor der Kuhgehrenalpe zweigt rechts der Wanderweg nach Mittelberg ab, was Sie aber ignorieren. Sie laufen geradeaus auf die Kuhgehrenalpe zu. Die Sonnenterrasse lädt absolut zum Verweilen ein, da man von hier aus einen grandiosen Blick ins Tal hat.

Kuhgehrenalpe
Kuhgehrenalpe

Frisch gestärkt steigen wir anschließend hinter der Kuhgehrenalpe den Berg in Richtung Kreuz und Kuhgehrenspitze hinauf. Zunächst geht es wieder recht steil bergan, später verläuft der Weg auf schmalem Pfad unterhalb der Hammerspitze entlang zum Kuhgehrensattel. Dort lohnt sich links der kurze Abstecher zur Kuhgehrenspitze. Von dort hat man einen tollen Blick ins Tal hinab, aber auch hinüber zur Kanzelwand und zur Hammerspitze.

Zurück am Kuhgehrensattel halten wir uns dann links, steigen auf schmalem Pfad ein Stück hinab, um dann in einer weit gezogenen Linkskurve in Richtung Adlerhorst und Kanzelwand zu laufen. Am Adlerhorst nehmen wir noch einen Drink, dann steigen wir zur Bergstation der Kanzelwandbahn hinauf. Dort endet unsere Tour, die Bergbahn bringt uns hinab nach Riezlern und der Bus zurück nach Mittelberg.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 10294 m
Gesamtanstieg: 1163 m
Gesamtabstieg: -421 m
Gesamtzeit: 05:30:58
Download file: Track_Kuhgehrentour.gpx