Rheinhöhenweg

Rheinhöhenweg

Informationen zum Rheinhöhenweg:

Es gibt nicht nur einen Rheinhöhenweg, sondern zwei Varianten. Allerdings starten beide Wegvarianten in Bonn-Beuel. Die linksrheinische Variante verläuft bis Alsheim in Rheinhessen. Die rechtsrheinische Variante endet hingegen in Wiesbaden.

Beide Wege zusammen erreichen die Länge von rund 530 km. Wie der Name vermuten lässt, führen die Wege über die Höhen oberhalb des Rheintals. Zusätzlich gibt es auf beiden Rheinseiten entsprechende Verbindungswege. Diese sind mit RV gekennzeichnet.

Rheinhöhenweg (linksrheinisch)

Die linksrheinische Variante kommt auf eine Länge von 240km. Sie wird gerne in 10 Etappen eingeteilt. Diese gliedern sich wie folgt:

Etappen der Mittelrhein-Region

Bonn nach Rolandseck: hier erleben Sie unter anderem das Siebengebirge (vgl. „Siebengebirge – Rundtour am Stenzelberg„)

Rolandseck nach Sinzig:

Sinzig nach Andernach:

Andernach nach Koblenz:

Koblenz nach Boppard:

Boppard nach Oberwesel:

Oberwesel nach Bingen:

Etappen der Oberrhein-Region

Bingen nach Heidesheim: Bei Bingen führt der Weg über den bekannten Rochusberg mit der gleichnamigen Kapelle. Über Ockenheim und Gau-Algesheim führt Sie der Fernwanderweg anschließend zum Bismarckturm.  Von dort geht es weiter nach Ingelheim und Heidesheim.

Heidesheim nach Bodenheim: In diesem Abschnitt durchwandern Sie das Obst- und Weinanbaugebiet bei Ingelheim. Von dort aus gelangen Sie über Schloß Waldthausen und Gonsenheim nach Mainz. Sie besuchen also die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Über die Laubenheimer und Bodenheimer Höhe führt Sie der Weg schließlich nach Bodenheim (vgl. „Auf dem Rheinhöhenweg nach Mainz„)

Bodenheim nach Alsheim: Von Bodenheim aus geht es in den Nachbarsort Nackenheim (vgl. „Rundwanderung rund um Nackenheim„). Von Nackenheim aus geht es entlang des sogenannten „Roten Hang“ weiter nach Nierstein (vgl. „Rund um Nierstein – die Drei-Türme-Wanderung“ oder „Runde auf dem Rheinterrassenweg bei Nierstein„).  Von dort aus gelangen Sie dann über die bekannte Burgruine Landskron nach Oppenheim und weiter bis Dienheim (vgl. „Rundwanderung rund um Oppenheim„). Über Ludwigshöhe und Guntersblum erreichen Sie schließlich Alsheim.