Runde auf dem Rheinterrassenweg bei Nierstein

Am ersten Augustwochenende findet immer das Weinfest in Nierstein statt, das immer lohnend ist. Bevor wir uns ins Festgetümmel werfen, drehen wir aber eine Runde auf dem Rheinterrassenweg.

Vom Hotelausgang „An der Kaiserlinde“ halblinks halten und dann rechts in die Bildstockhohlstraße einbiegen. Dieser folgen Sie bis Sie auf die Ernst-Ludwigstraße treffen und dort links in die Bildstockstraße wechseln. Dieser folgen Sie durch ein Wohngebiet, queren mit Hilfe einer Fußgängerampel eine große Querstraße und folgen der Beschilderung des Drei-Türme-Wanderwegs Nr.3 (Trutzturm).

Am Ende der Straße wechseln Sie rechts in die Wörrstädter Straße und folgen der Beschilderung zum Weingut Raddeck. Sie folgen der Wörrstädter Straße nun solange, bis Sie links in die Straße Am Hummertal abbiegen können. Dort ist auch der Rheinhöhenweg ausgeschildert. Die nächste Straße biegen Sie erneut links ab und steigen alle Abzweige rechts und links ignorierend den Galgenberg hinauf in Richtung Weingut Raddeck.

Sie befinden sich jetzt auch auf dem Rheinterrassenweg und passieren kurz darauf die beeindruckenden Gebäude des Weinguts. Auch oberhalb des Weinguts laufen Sie geradeaus über die Wegkreuzung und ignorieren alle weiteren Abzweige in die Reben bis Sie auf der Anhöhe einen schönen Rastplatz mit Bänken erreichen. Dort halten Sie sich links und folgen dem Rheinterrassenweg in Richtung Oppenheim (2,1 km) / Ruine Landskrone und Guntersblum (10,2 km).

Es geht auf der Anhöhe durch die Weinberge, den asphaltierten Abzweig zur Linken ignorieren Sie und folgen weiter dem Weg, der zunächst eine Rechtskurve und dann noch eine S-Kurve beschreibt bevor er ein gutes Stück geradeaus neben dem Kalk-Steinbruch am Galgenberg verläuft. Abzweige in die Rebflächen ignorieren Sie und erreichen schließlich eine große Weggabel. Rechts verlaufen zwei Wege parallel in Richtung Trutzturm.

Sie halten sich aber links, verlassen den asphaltierten Weg und folgen dem Schotterweg kurz geradeaus. Dann folgen eine Rechtskurve und kurz darauf eine Weggabelung, an der Sie den Abzweig links ignorieren und dem gelben Pluszeichen geradeaus folgen. Es geht entlang von Birken ein Stück geradeaus. Sie kommen zurück auf einen asphaltierten Weg. Links zweigt der Rheinterrassenweg ab hinab zur Ruine Landskrone, die einen Abstecher wert ist.

Da wir die Ruine aber schon mehrfach besucht haben, halten wir uns direkt rechts und laufen alle Abzweige ignorierend lange geradeaus durch die Reben. Wir haben von der Anhöhe einen herrlichen Blick auf die Weinberge von Dienheim und die Rheinebene. Der Weg beschreibt eine Linkskurve. Den Abzweig rechts in der Kurve sowie den folgenden Abzweig links ignorieren Sie und laufen hinab zur K44. In diese biegen Sie links ein, folgen ihr ein kleines Stück. Queren Sie dann die Straße um rechts wieder in die Weinberge abzuzweigen. Versteckt im Gebüsch steht dort eine einzelne Säule.

Am Farrenberg geht es zunächst geradeaus bis Sie eine große Kreuzung erreichen. Dort halten Sie sich halblinks und laufen auf der Anhöhe weiter in Richtung Dienheim. Den ersten asphaltierten Abzweig zur Rechten ignorieren Sie, dem zweiten auf der rechten Seite folgen Sie dann. An der folgenden Weggabelung halten Sie sich links. Es geht weiter geradeaus, wobei Sie die Abzweige links und rechts (an einem Hochsitz) ignorieren. So gelangen Sie zu einer großen Weggabelung, an der Sie auf den Radweg nach Dahlheim, Uelversheim und Dexheim treffen. Diesem folgen Sie rechts. Alle folgenden Abzweige zur Linken und Rechten ignorieren Sie und laufen hinaus in die Felder zwischen Dienheim und Dahlheim.

Sie unterqueren dabei eine Überlandleitung. An der danach folgenden Kreuzung halten Sie sich rechts und folgen dem Radweg in Richtung Dexheim. Wieder geht es lange geradeaus und leicht bergab. Sie ignorieren alle Abzweige zur Rechten und Linken und laufen mit Blick auf Dexheim in den Ort hinab. Kurz vor dem Ort kommt von links der Amiche- und Valentinchen-Radweg hinzu. Sie laufen weiter geradeaus, dem Radweg in Richtung Dexheim / Nierstein folgend und passieren den Friedhof am Ortsrand von Dexheim.

Kurz darauf biegen Sie rechts ab und folgen dem Radweg. Es geht an einem Brunnen vorbei und danach folgen Sie der Straße „In den Kirchgärten“ weiter geradeaus. Auch an deren Ende geht es auf dem Radweg weiter geradeaus. Links von Ihnen verläuft die B420 und Sie können Schwabsburg dort liegen sehen, aber Sie ignorieren alle Abzweige rechts und links und folgen dem Radweg bis zum Kanzler-Eck.

Dort kann man ebenfalls nett pausieren. Danach geht es weiter geradeaus bis Sie zurück in Nierstein sind. Dort biegen Sie in Höhe des Minigolfplatzes rechts in die Wörrstädter Straße ein und folgen dieser. Schon bald gelangen Sie zurück zum Abzweig „Im Hummertal“, wo sich die Runde schließt. Wir laufen nun auf der vom Hinweg bekannten Strecke zurück zum Wein- und Parkhotel.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 13578 m
Gesamtanstieg: 361 m
Gesamtabstieg: -359 m
Gesamtzeit: 03:05:50
Download file: Track_Rheinterassenrunde 1.gpx

Schreibe einen Kommentar