Rheinterrassenweg – Wandern auf den Rebhängen

Rheinterrassenweg

Informationen zum Rheinterrassenweg:

Der Rheinterrassenweg verläuft auf den sogenannten Rheinterrassen und verbindet dabei die beiden Städte Mainz und Worms. Diese entstanden durch die Jahrmillionen andauernde Absenkung des Oberrheingrabens. Heute werden auf den Terrassen exzellente Weine angebaut.

Aus der Stadt hinaus…

Startpunkt in Mainz ist der Südbahnhof bzw. besser gesagt das Römische Theater. Von dort geht es in Richtung Weisenau, am Kalksteinbruch vorbei und hinauf auf die Laubenheimer Höhe. Von dort aus haben Sie einen grandiosen Blick auf den Rhein, den Odenwald und Frankfurt. Entlang der Hangkante führt der Weg Sie nun hinab zum Bodenheimer Bahnhof (vgl. „Auf dem Rheinhöhenweg nach Mainz“ oder „Runde über die Glockenberghütte„).

Am Roten Hang entlang…

Von Bodenheim aus führt Sie der Rheinterrassenweg wieder hinaus in die Weinberge. Bei Nackenheim steigen Sie an der Kirche St. Gereon vorbei hinab in den Ort und durchwandern den alten Ortskern von Nackenheim (vgl. „Nackenheim – Rundwanderung durch die Weinberge„). Dann steigt der Weg wieder steil bergan hinauf zum Forum Vinum. An einem Sandsteinkreuz zweigen Sie links ab und gelangen so zum bekannten Roten Hang, an dem hervorragende Weine angebaut werden. Entlang des „Roten Hanges“ laufen Sie weiter in Richtung Nierstein, wobei Sie das Ehrenkreuz, die Mistkaut, die Riesling-Hütte und die Fockenberghütte passieren. Der Untergrund zwischen den Reben weist hier eine intensiv rote Farbe auf, die dem Roten Hang seinen Namen verleiht. Der Blick hinab auf den Rhein sowie der Blick auf Nierstein ist dabei wirklich traumhaft. (vgl. „Roter Hang – eine Rundwanderung zwischen Reben und Rhein“ oder „Radtour von Gau-Bischofsheim nach Nierstein & zurück„).

Die weiteren Etappen des Rheinterrassenwegs…

Von Nierstein aus geht es weiter nach Schwabsburg (vgl. „Rund um Nierstein – die Drei-Türme-Wanderung„) und Oppenheim (vgl.“Runde auf dem Rheinterrassenweg bei Nierstein„). Oppenheim ist wiederum für seine Altstadt, die Katharinenkirche und die Ruine Landskrone bekannt.

Auf der nächsten Etappe laufen Sie von Oppenheim über Dienheim und Ludwigshöhe nach Guntersblum. Der Rheinterrassenweg führt Sie dann weiter nach Alsheim, Mettenheim und Osthofen. In Osthofen startet die letzte Etappe, die Sie nach Worms führt.