Rheindelta – Runde an der Bodenseemündung

Rheindelta

Unsere Runde am Rheindelta startet am Parkplatz Sandinsel bei Fussach und führt uns über den Damm weit in den Bodensee hinein. Zurück geht es dann über den Lagunen-Rundweg. Dabei bewegen wir uns im Naturschutzgebiet Rheindelta, das seit 2003 zu den Natura 2000-Gebieten zählt. Das Gebiet umfasst die Mündung des Alten Rheins, die Mündung des neuen Rheins sowie die Mündung der Dornbacher Ach.

Unser Auto stellen wir am Parkplatz Sandinsel in der Nähe des FKK-Strandbads und des Seerestaurants ab. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter bis zu einer Schranke, die den Autoverkehr im Naturschutzgebiet Rheindelta verhindert. Hinter der Schranke führt ein Weg rechts auf den Rheindamm hinauf. Während es auf dem Rheindamm rechts in Richtung Rheinbrücke und Fussach zurückgeht, halten wir uns links und folgen dem Damm in Richtung Rheinmündung des neuen Rheins.

Links blicken wir auf den Bodensee und in Richtung Schweiz. Rechter Hand blicken wir auf den Rhein und den Damm rechts des Rheins. Der Rhein wird hier als Alpenrhein bezeichnet. Oben auf dem Damm passieren wir die Sandinsel und bald darauf kommt ein weiterer Weg zum Damm hinauf. Kurz darauf erreichen wir eine Weggabelung. Links zweigt der Weg ab in Richtung Lagune, was wir aber ignorieren und weiter in Richtung Rheinmündung innerhalb des Naturschutzgebiets Rheindelta laufen.

Während wir auf dem Damm laufen, nähern wir uns Baggerschiffen, die dafür sorgen, dass die Rheinrinne nicht verlandet. Der Rhein bringt nämlich jährlich 2,5 Mio Kubikmeter an Steinen, Sand und Schwebstoffen mit. Links des Damms öffnet sich nun der Blick auf die Lagune, in der 330 verschiedene Vogelarten brüten bzw. leben. Wir bleiben auf dem Damm und ignorieren etwas später auch den zweiten Abzweig zur Lagune, denn schließlich wollen wir die Spitze des Damms und damit das Rheindelta bzw. die Rheinmündung des neuen Rheins besuchen.

Es geht nun noch knapp zwei Kilometer auf dem Damm in den Bodensee hinein. Während uns rechts die gerade Rheinrinne begleitet, haben wir linker Hand den Bodensee und kleine wilde Strandabschnitte. Diese sind jedoch geschützt und sollten nicht betreten werden. Schließlich erreichen wir das Rheindelta, wo der Rhein in den Bodensee mündet und der Damm endet.

Wir blicken hinüber nach Lindau, Wasserburg und Nonnenhorn. Bei gutem Wetter sieht man auch Schloss Montfort. Linker Hand des Damms blickt man auf das Schweizer Ufer und bei gutem Wetter entdecken Sie Konstanz und die Allee auf die Mainau.

Der Weg führt uns zurück bis zur Wegscheide. Diesmal zweigen wir rechts in Richtung Lagunen-Rundweg, Fussacher Schutzdamm und Sandinsel ab. Oberhalb der Lagune führt der Weg entlang und wir blicken sowohl rechts als links des Weges auf Kiesbänke bzw. künstliche Inseln, auf denen die Vögel rasten oder nisten.

Links des Weges sind wiederum wilde Strände mit viel Treibholz. Der Weg macht dann einen Linksknick und verläuft dann am Aussenrand der Lagune. Wir blicken rechts über die Fussacher Bucht hinweg in Richtung Schweiz und sehen bei gutem Wetter die Gipfel der Appenzeller Alpen.

Wir queren zwei Brücken und kommen zurück ans Festland. Rechts blicken wir auf einen ausgedehnten Auenwald. Ein paar Meter laufen wir auch durch diesen Waldstreifen, dann sind wir zurück am Damm, auf den wir uns rechts haltend aufsteigen. Am Rhein geht es zurück zum Parkplatz, wo unsere Runde am Rheindelta endet.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 9220 m
Gesamtanstieg: 391 m
Gesamtabstieg: -389 m
Gesamtzeit: 02:58:46
Download file: RheinzuflussBodensee.gpx