Rund um Heiligenberg

Heiligenberg

Nette Rundwanderung rund um das malerisch gelegene Örtchen Heiligenberg.

Oberhalb des Schlosses Heiligenberg befindet sich am Rathaus ein großer Parkplatz. Dort stellen wir unser Auto ab und laufen in Richtung Rathaus. Dort befinden sich jede Menge Wanderwegweiser. Wir halten uns links und folgen der Beschilderung in Richtung Klause Egg bzw. Schweitzer Haus. Kurz darauf stehen wir an einer Wegkreuzung, an der wir uns rechts halten, die Tennisplätze sowie den Minigolfplatz von Heiligenberg passieren und leicht bergab laufen. Nach den Tennisplätzen biegen wir links ab, wählen aber den rechten der beiden links zur Verfügung stehenden Wege. Es geht in den Wald hinein, wo sich der Weg erneut gabelt. Hier halten Sie sich ganz rechts und steigen hinab zum Schweitzer Haus, in dem die Fürsten von Heiligenberg früher ihre Milchtrinkkuren gemacht haben.

Vorbei am Schweitzer Haus geht es weiter durch den Wald. An der folgenden Weggabel halten Sie sich links und folgen dem W6, dem W3 sowie dem Panoramaweg weiter in Richtung Klause Egg. Es geht nun aus dem Wald hinaus und schon bald sehen Sie die Klause Egg, die von Zisterzienser erbaut wurde. An der Klause zweigt links ein Wanderweg in Richtung Amalienhöhe ab, was wir aber ignorieren und weiter in Richtung Betenbrunn laufen. Auf einem breitem Weg geht es wieder durch den Wald bis Sie zu einer weiteren Weggabelung gelangen. Dort halten Sie sich nun rechts und folgen dem Weg weiter in Richtung Beuren / Salem. Kurz darauf ignorieren Sie dann aber den Abzweig links in Richtung Schloss Salem und folgen dem Waldweg weiter in Richtung Beuren.

Durch die Bäume sehen Sie linker Hand dann Häuser und so langsam verlassen Sie den Wald. Links führt ein Weg über Treppen hinab nach Beuren. Sie laufen aber weiter geradeaus in Richtung Klause Egg. Keine Sorge es geht noch nicht so schnell wieder zurück. Es eröffnet sich Ihnen nun ein wunderschöner Weitblick über die Ebene des Linzgau. Sie können von hier Schloss Salem, den Bodensee sowie die österreichischen und Schweizer Berge sehen.

Nach einer ausgiebigen Fotopause geht es weiter geradeaus, denn den Abzweig zur Rechten zurück zur Klause Egg ignorieren wir. Sie haben von hier aus einen wunderschönen Blick hinauf auf Schloss Heiligenberg. Nach einem weiteren Fotostopp geht es hinab zur Landstraße. Rechts der der L201 laufen wir nun rund 200m entlang, wechseln in Höhe des Baustadel die Straßenseite und laufen noch rund weitere 300m entlang der Straße. Kurz vor einem Wanderparkplatz, der sich rechts der L201 befindet, zweigt links der Prälatenweg (vgl. „Prälatenweg – Vom Kloster Salem nach Andelshofen„) ab. Auf einem schmalen Trampelpfad geht es durch die Wiesen hinab in Richtung Leutstetten.

Am Ende der Wiesen wechseln Sie auf einen Schotterweg, dem Sie geradeaus bis zur Bushaltestelle an der Landstraße in Höhe von Leutstetten-Steinenberg folgen. Dort queren Sie die Landstraße, verlassen den Prälatenweg (vgl. „Prälatenweg – Vom Kloster Salem nach Andelshofen„) wieder und halten sich rechts. Rund 300m geht es noch einmal entlang der Landstraße bis Sie in Höhe eines Hofes links abbiegen können. Nun geht es am Haus und einigen Apfelfeldern vorbei hinein nach Leutstetten.

Den ersten und zweiten Abzeig zur Rechten ignorieren Sie, passieren das Naturerlebnisbad von Leutstetten und zweigen danach rechts ab. Es geht hinab zur alten Gerberei. Links davon befindet sich der Dorfplatz, der zu einer Pause einlädt. Der eigentliche Weg führt aber rechts weiter. Auf der Dorfstraße geht es, vorbei am Gerberei Museum Lohmühle hinaus aus dem Ort.

Dort queren wir erneut die Landstraße nach Heiligenberg und gelangen kurz darauf zu einer Weggabelung. Links würde der Weg nach Silberberg führen, wir laufen aber weiter geradeaus und steigen nun langsam aber beständig wieder bergan. Am Waldrand, den wir bald erreichen ignorieren wir die Abzweige zur Rechten und zur Linken und laufen weiter geradeaus am Waldrand entlang. Links begleitet uns mal wieder der traumhafte Blick auf die Ebene des Linzgau. Schon bald erreichen wir wieder eine Landstraße, in die wir rechts einbiegen, etwas steiler bergan steigen und den ersten Abzweig zur Linken nutzen, um die Straße zu verlassen.

Vorbei an einem Landschulgelände mit Gewächshäusern, Pferdekoppel und Bauhof geht es wieder in die Felder. Den Abzweig rechts nach Heiligenberg ignorieren wir und laufen weiter geradeaus in den Wald hinein. Im Wald folgen wir dann dem Wanderweg, der eine prägnante Linkskurve beschreibt und ignorieren einen Abzweig. So passieren wir einen der prägnanten Sandfelsen, die man hier immer wieder findet. Kurz darauf kommen wir zu einer großen Weggabelung, an der eine Bank steht und es ein letztes Mal den tollen Weitblick zu genießen gilt. Unser Weg zweigt hier scharf rechts ab und führt uns nun in Richtung Altheiligenberg.

Schon bald darauf folgt die nächste Weggabelung, an der wir uns wieder rechts halten und durch eine Schneise steil bergan steigen. Einen kreuzenden Weg ignorieren wir im Anstieg und folgen oben dem breiter werdenden Weg durch den dichten Buchenwald. Links geht es steil hinab durch den Wald. Unser Weg führt uns nun aber sanft weiter bergan. Es folgen weitere Weggabelungen, an denen wir uns zunächst rechts und dann direkt wieder links halten und der Beschilderung in Richtung Heiligenberg folgen. Schon kurz darauf gabelt sich der Hauptweg erneut und Sie wählen den linken der beiden Wege.

Der Weg verläuft noch ein gutes Stück durch den dichten Wald. Dann haben Sie aber den höchsten Punkt erreicht und können durch die Bäume wieder auf die Ebene hinabschauen. Wir zweigen nun rechts in den Amalienweg ein, dem wir bis zum Parkplatz am Friedwald folgen. Einen Abzweig rechts zur Freundschaftshöhle ignorieren wir dabei, queren den Bellevueweg und passieren den Abzweig links in den Kohlplattenweg. Auch weitere Abzweige zur Linken und Rechten ignorieren wir und folgen dem Weg hinaus aus dem Wald zum Parkplatz Friedwald.

Für uns geht es weiter geradeaus. Wir folgen der Clavestraße bis zur Pfullendorfer Straße, in die wir rechts einbiegen und entlang der netten kleinen Häuschen in die Ortsmitte laufen. Von dort geht es weiter geradeaus bis zum Schloßcafe und den Gebäuden des Schloss Heiligenberg, das noch bewohnt ist und daher auch nicht besichtigt werden kann. Wir halten uns dort links und gelangen so zurück zum Parkplatz am Rathaus, wo sich unsere Runde schließt.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 12547 m
Gesamtanstieg: 1231 m
Gesamtabstieg: -1212 m
Gesamtzeit: 03:16:43
Download file: Track_Heiligenberg-Runde.gpx

Schreibe einen Kommentar