Über die Burghalde zu den Churfisten

Churfirsten

Unsere Wanderung führt uns von Sipplingen über die Burghalde zu den Churfisten und über die Süßenmühle zurück nach Sipplingen.

In Sipplingen am Bahnhof stellen wir unser Auto ab. Dann wenden wir ins in Richtung Gleise, nutzen den beschrankten Bahnübergang und biegen rechts in die Hauptstraße ein. Wir laufen auf die Unterführung zu und unterqueren mit ihrer Hilfe die Straße. Auf der anderen Seite halten wir uns links und folgen der Rathausstraße in Richtung Marktplatz.

Einen Abzweig rechts zum Seegang, der steil die Treppen hinaufführt ignorieren wir dabei und laufen am großen Brunnen vorbei. Wir folgen der Straße bergan hinauf zum Brunnenberg, wo ein weiterer Brunnen steht. Dort halten wir uns halbrechts und biegen in die Morgengasse ein.

Vorbei an den Villen auf der Anhöhe über Sipplingen folgen wir der Straße, bis es links in Richtung Hödingen geht. Hier ist der Weg zu den Churfisten um die Burghalde ausgeschildert. Es folgt direkt eine weitere Straßengabelung, an der wir uns rechts halten und der Straße aus dem Ort hinaus folgen. Hier haben wir zum ersten Mal einen tollen Blick auf den Bodensee und die dahinterliegenden Schweizer Berge.

Kurz darauf erreichen wir einen Wanderwegweiser. Wir verlassen die Straße und folgen dem Wanderweg in Richtung Burghalde und Churfisten. Es geht bergan. Schon bald zweigt rechts ein schmaler Hohlweg ab, den man eigentlich nehmen müsste. Wir haben uns aber entschieden links dem breiten Wanderweg durch die Obstwiesen zu folgen. Dieser wird zu einem Wiesenweg und führt uns zwischen den Obstbäumen ebenfalls den Berg hinauf.

Oben biegen wir rechts in einen breiten Wirtschaftsweg ein, dem wir bis zur kommenden Weggabelung folgen. Kurz darauf gelangen wir vor einer Umzäunung zu einer weiteren Weggabelung. Rechts sieht man den Hohlweg, den man hätte gehen können. Wir halten uns hier links und folgen der Beschilderung in Richtung NSG Burghalde.

Auf einem schmalen Pfad geht es in ein Waldstück hinein. Zurück blickt man auf den Homberg und Sipplingen. Nach einer Linkskurve stehen Sie dann vor einem spektakulären Molassefelsen, an dem der Pfad vorbeiführt.

In Serpentinen schlängelt sich der Pfad in der Folge weiter bergan und gibt einen spektakulären Blick auf den Bodensee frei. Steigen Sie noch einige Serpentinen weiter bergan, erreichen Sie auf der Anhöhe einige Mauerreste. Laufen Sie an diesen vorbei, beginnt auch bereits wieder der Abstieg auf einem ebenso schmalen Pfad. Da es durch den Buchenwald geht, ist der Weg stark mit Wurzeln übersät und kann besonders nach Regen recht rutschig sein.

Sie laufen noch an einem weiteren Molassefelsen vorbei und steigen weiter den Hang hinab, bevor Sie rechts in den breiten Wanderweg in Richtung Churfisten einbiegen. Dieser bringt Sie in Richtung der Straße nach Hödingen zurück. Dort biegen Sie links ein und folgen kurz dem Zubringer des Seegang. Aber bereits am Wanderwegweiser Kastler trennen sich die Wege. Während der Zubringer zum Seegang links abzweigt, halten Sie sich rechts und folgen der Straße noch weiter in Richtung Hödingen.

Schon bald darauf zweigt rechts der Straße der Wanderweg wieder ab und führt Sie in ein Waldstück hinein. Den ersten Abzweig rechts im Wald ignorieren Sie, während sie den zweiten Abzweig nutzen. Dann stehen Sie auch bereits vor den Churfisten. Nach einer ausgiebigen Fotosession kehren wir auf den Hauptwanderweg zurück, in den wir rechts einbiegen. Die Zielrichtung lautet nun Parkplatz Süßenmühle. Einen Abzweig rechts unterwegs ignorieren Sie und erreichen die Straße in Höhe des Parkplatz Süßenmühle.

Biegen Sie dort rechts in die Straße ein und folgen Sie nun dem Bodensee-Rundweg zurück in Richtung Sipplingen. Auch am nächsten Straßenabzweig halten Sie sich rechts und folgen weiter dem Bodensee-Rundweg. Weitere Abzweige links und rechts der Straße ignorieren Sie und laufen weiter an den Streuobstwiesen entlang. Schließlich erreichen Sie eine Straßenkreuzung mit einem hohen Kreuz in der Mitte. Hier halten Sie sich ganz rechts und folgen weiter dem Bodensee-Rundweg.

Ein Stück geht es noch entlang der Straße, dann zweigt der Bodensee-Rundweg links in die Streuobstwiesen ab und führt Sie auf eine Anhöhe. Von hier haben Sie noch einmal einen genialen Blick auf den Bodensee. Der Weg führt Sie weiter auf der Anhöhe und später am Rande der Streuobstwiesen zurück nach Sipplingen.

Kurz vor den ersten Häusern verläuft der Weg leicht rechts auf die Häuser zu. Dort biegen Sie auch rechts in die Straße ein und nehmen den nächsten Straßenabzweig direkt links. Die Straße endet, aber ein schmaler Fußweg führt hinter den Häusern entlang hinab. Bevor jedoch die Treppen beginnen, halten Sie sich rechts und folgen einem sehr schmalem Pfad am Hang entlang. Es geht hinter den Villen entlang bis Sie wieder auf eine Straße treffen.

Dieser folgen Sie geradeaus durch ein Wohngebiet von Sipplingen. Am Ende der Straße biegen sie rechts in die Ostlandstraße ein. Dieser folgen Sie bis zu Morgengasse. Während nun der Bodensee-Rundweg halblinks bergan in Richtung Bodman weiterführt, halten Sie sich links und kehren auf demselben Weg, den Sie eingangs der Wanderung gelaufen sind, zum Bahnhof zurück.

GPX-Track:

Gesamtstrecke: 6446 m
Gesamtanstieg: 267 m
Gesamtabstieg: -249 m
Gesamtzeit: 02:22:04
Download file: Track_ChurfirstenRunde.gpx